Reste des Römischen Aquädukts

Categoría: 
Archäologische fundstätten
Zona: 
Avenida
Resti dell´acquedotto romano

Der in Cadiz geborene Balbus Maior ordnete den Bau eines Aquädukts an, um die Neápolis oder neue Stadt mit Wasser zu versorgen. Dieses wurde im 1. Jahrhundert v. Chr. auf dem Gelände gebaut, auf dem sich heute die Stadtviertel Santa Maria und El Pópulo befinden. Das Aquädukt versorgte sich mit Wasser aus der Tempúl Quelle und durchquerte mehr als fünfzig Kilometer bis Gades. Es gab erhobene Strecken und auch unterirdische, um den notwendigen Flüssigkeitsdruck bis zu den großen Wassertanks neben dem Puerta de Tierra Tor zu erreichen.   Der letzte Abschnitt bestand aus innen durchbohrten Steinblöcken, durch welche Bleirohre verliefen. In der Nähe dieses Ortes, und zwar in den Varela-Gärten, befinden sich die Überreste eines Gebäudes, auch aus der römischen Zeit, die über einen Hof mit Säulengang verfügen.  
Die Überreste des Aquädukts, die derzeit ausgestellt werden, stammen aus den Überresten die am Cortadura Strand gefunden wurden.

Dirección: 
Plaza Asdrúbal, s/n
Teléfono: 
+34 956 241 001
Correo electrónico: 
Perfil de Facebook: 
https://es-es.facebook.com/visitcadiz
Perfil de Twitter: 
https://twitter.com/VisitCadiz

Location