Kirche San Lorenzo Mártir

Categoría: 
Religiöse gebäude
Zona: 
Mercado
Iglesia de San Lorenzo Mártir

Der Bau der Kirche San Lorenzo Mártir begann im Jahre 1722 dank der Unterstüztung des Bischofs Lorenzo Armengual de la Mota, der im Stadtviertel von La Viña eine Gemeinde aufbauen wollte.
Die Kirche hat einen Grundriss in Form eines lateinischen Kreuzes, mit einem einzigen Schiff und einer nicht besonders ausgeprägten Vierung. Das Schiff ist in vier Abschnitte geteilt, die durch dorische Pilastern getrennt und von halbkreisförmigen Öffnungen aus gewundenen Simsen eingerahmt sind. Sie geben Zugang zu den verschiedenen Kapellen, die sich an den Seiten befinden.f und Jeder Abschnitt des Schiffes ist mit Tonnengewölben überdacht, in denen sich Öffnungen befinden, die für den Lichteintritt im Tempel sorgen.

Die Hauptfassade hat einfache Linien. Das architektonische Interesse liegt eigentlich im Portal. Auf der rechten Seite befindet sich eine keramische Platte mit den Abbildungen der Laienbruderschaft der Betrübten (Cofradía de los Afligidos), ein gepflegtes Werk, bei dem die Technik des trockenen Seils angewandt wurde, und im Jahre 1927 von Ruiz de Luna geschaffen wurde. Daneben befindet sich eine Nische mit der Figur der Jungfrau der Schmerzen (Virgen de los Dolores). Sie wurde im Jahre 1729 von José Montes de Oca fertig gestellt. An einem Winkel befindet sich der Turm auf einer Bank, mit achteckigem Grundriss und einem Kapitell aus Kacheln aus Sevilla, die aus dem 18. Jahrhundert stammen.

Hervorzuheben im Inneren Bereich ist der Hauptaltaraufsatz, aus vergoldetem Holz, wie alle in diesem Tempel, einer der besten unter den barocken Altaraufsätzen aus dem 18. Jahrhundert in Cadiz, ein Werk von Francisco López aus dem Jahre 1727. In der mittleren Achse befinden sich Figuren der Jungfrau von Pilar und von San Lorenzo, eine mehrfarbige Schnitzfigur aus Anfang des 18. Jahrhunderts. Auf der Attika ist eine Skulpturengruppe der Dreieinigkeit zu sehen, die in genuesischen Werken inspiriert ist.

Aufgrund ihrer künstlerischen Bedeutung stechen in der Kirche die Kapellen von El Pilar und die des Venerable Orden Tercera de Servitas hervor, mit wichtigen Stücken und Schnitzereien aus dem 18. Jahrhundert.
 

Horario: 

Lunes a sábados: 09:00 - 14:00h y 19:00 - 21:00h
Domingos: 11:00 - 13:00 y 19:00 - 21:00h  

Servicios: 
Keine Haustiere erlaubt
Dirección: 
Calle Sagasta, nº 55
Teléfono: 
+34 956 211 939

Location