Kirche Nuestra Señora de La Palma

Categoría: 
Religiöse gebäude
Zona: 
Barrio la Viña
Iglesia de la Palma

Der Ursprung dieser Kirche ist mit dem Kapuzinerorden verbunden, konkret gesagt, mit den öffentlichen Rosenkränzen, die von Fray Pablo de Cádiz gegen Ende des 17. Jahrhunderts gefördert wurden, aus denen verschiedene Brüderschaften entstanden, von den die der Jungfrau der Palme (Virgen de la Palma), die älteste ist.  
Dieser Figur wird in der Tradition ein Wunder zugeschrieben, und zwar dass sie es schaffte, das Wasser anzuhalten, als dieses sich der Kirche bei dem tragischen Seebeben am 1. November 1755 gefährlich näherte. Auf dem öffentlichen Altaraufsatz wird diesem Ereignis gedacht.

Das Gebäude hat einen barocken Stil, ist auf Mitte des 18. Jahrhundert datiert, und hat einen runden Grundriss. Die Fassade wird von der Straße La Palma umgeben und das rechteckige Portal hat toskanische Pilaster an den Seiten. Auf der linken Seite befindet sich der Turm, mit viereckigem Grundriss, mit Pilastern dekoriert und mit einem Kapitell versehen, der mit Kacheln aus Sevilla, aus dem 18. Jahrhundert, bedeckt ist.

Der innere Altaraufsatz ist ein neuklassisches Werk aus dem Jahre 1855, bei dem Elemente einer vorherigen Struktur, mit Rokoko-Stil mitverwendet wurden. Er enthält die kleine Figur der Jungfrau del Palme (Virgen de la Palma), eine mehrfarbige Schnitzfigur von Ende des 17. Jahrhunderts.

Am Eingang der Kapelle sticht ein kleines Weihwasserbecken hervor, aus Alabaster, mit einem Relief der den Kreuzweg darstellt, ein italienisches Werk aus dem 17. Jahrhundert.
 

Horario: 

     

Dirección: 
Calle San Nicolás - Calle Virgen de la Palma
Teléfono: 
+34 856 174 949
Perfil de Facebook: 
www.facebook.com/ArchicofradiaDeNtraSraDeLaPalmaCadiz

Location